Generelle Fragen

Mehr
3 Monate 3 Wochen her #185069 von Aljosha
Generelle Fragen wurde erstellt von Aljosha
Guten Abend!

Ich bräuchte einmal dringend euren Rat in mehreren Fragen, da ich ein absoluter Laie auf diesem Gebiet bin!



1)Ich erhebe Daten zu drei verschiedenen Gruppen.

a)Was muss ich tun, damit hinterher klar ersichtlich ist, welcher Teilnehmer zu einer bestimmten Gruppe gehört?




2)Ich würde gerne den Antwortmöglichkeiten innerhalb eines Testverfahrens, die ich in Form einer Liste (Optionsfelder) hinterlegt habe:

Beispiel:

-nach 5 Min.(3 Pkt.)
-nach 6-30 Min. (2 Pkt.)
-nach 31-60 Min (1 Pkt.)
-nach mehr als 60 Min (0 Pkt.),

deren entsprechende Auswertungspunktzahlen innerhalb von LS zuteilen, da ich denke, dass es die nachfolgende Auswertung der Daten möglicherweise erleichtert.

a) Macht es überhaupt Sinn dies schon bei LS zu tun, oder sollte man die Zuteilung von Antworten und ihren entsprechenden Auswertungspunktzahlen lieber erst bei der Auswertung vornehmen?

b)Wenn eine Zuteilung bei LS Sinn macht, wie ist dies möglich?



Vielen Dank und LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

LimeSurvey Partners
Mehr
3 Monate 3 Wochen her #185084 von holch
holch antwortete auf Generelle Fragen
1) Dazu müsste man wissen, wie diese Gruppen definiert werden oder wie ein Teilnehmer zu so einer Gruppe zugewiesen wird. Sorry, mit der Beschreibung wird es schwer dir zu helfen.

2) Einfach mal Assessments Modus ansehen. Da kannst du neben dem Antwort-Code auch noch einen Wert vergeben, der dir später erlaubt darauf aufbauend (idealerweise per Expression) eine Gesamtpunktzahl zu errechnen.
Wenn es keine doppelte Vergabe von Punkten gibt, kannst du es aber eigentlich auch über den Code der Antwort regeln. In deinem Fall wäre es dann sowas:
3 - nach 5 Min.
2 - nach 6-30 Min.
1 - nach 31-60 Min
0 - nach mehr als 60 Min

Oder halt mit Answer code und Assement value dann sowas (erste Zahl der Antwort code, zweite Zahl Assessment value:
1 - 3 - nach 5 Min.
2 - 2 - nach 6-30 Min.
3 - 1 - nach 31-60 Min
4 - 0 - nach mehr als 60 Min

Die erste Option hat den Vorteil, dass du eben nur den Antwortcode vergeben musst, aber du kannst diesen Code dann für andere Auswertungen (Mittelwert) oft nicht mehr nutzen und es ist auch nicht möglich mehreren Antwortmöglichkeiten die gleiche Punktzahl zu geben, während das in der zweiten Option sehr wohl möglich ist (z.B. wenn du der Option 3 und 4 jeweils 0 Punkte zuweisen möchtest).

Ob die Zuteilung schon in LS oder erst in der Auswertung gemacht wird hängt ganz davon ab, wie dein Projekt aufgebaut ist. Wenn schon am Ende der Umfrage ein Punktwert angezeigt werden soll, dann muss es natürlich schon direkt in Limesurvey passieren. Du kannst per Expression Manager diese Punkte relativ leicht aufsummieren und schon in eine Equation-Question schreiben.

Wenn du es erst am Ende in der Auswertung machst, dann ist da auch OK, solange du diese Punkte nicht vorher schon anzeigen musst. Aber wenn du es schon in LS einbaust, dann sparst du dir halt eventuell Arbeit im Nachhinein. Die Implementierung in LS ist relativ einfach.

I'm not a LimeSurvey GmbH member. I answer at the LimeSurvey forum in my spare time. No support via private message.
Some helpful links: Manual (EN) | Question Types | Workarounds
Folgende Benutzer bedankten sich: Aljosha

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Monate 3 Wochen her - 3 Monate 3 Wochen her #185092 von Joffm
Joffm antwortete auf Generelle Fragen
Hallo,
holch hat Dir ja zu Deiner zweiten Frage schon ausführlich geantwortet.
Nur noch ein kleiner Zusatz:
Wenn Du es einfach so belässt und die Codes in dieser Form vergibst (die Frage habe den Code Q1)
1 - nach 5 Min.
2 - nach 6-30 Min.
3 - nach 31-60 Min
4 - nach mehr als 60 Min
würde in einer Frage vom Typ "Gleichung" stehen:
{if(Q1.NAOK==1,3,if(Q1.NAOK==2,2,if(Q1.NAOK==3,1,0)))}

Okay, zu Deiner Gruppierung:
Wie holch sagte, ohne nähere Info ist wenig zu sagen.
Wichtig ist z.B. auch die Info, ob Du eine Teilnehmer-Tabelle anlegen willst oder nicht.
Und auch, ob es eine anonyme oder nicht-anonyme Umfrage sein soll.
Ich gehe einmal von nicht-anonym aus.

Im Grunde gibt es doch wohl folgende Scenarien:
A. Mit Teilnehmer-Tabelle
1. Die Gruppen sind von vorneherein bekannt (m/w/d), oder (deutsch / EU ohne D / nicht-EU) oder was auch immer.
Hier kannst Du die Gruppen schon gleich in der Teilnehmer-Tabelle definieren mithilfe eines zusätzlichen Attributes.

2. Die Gruppen sind nicht durch ein Merkmal definiert, sollen eben nur aufgeteilt werden.
Auch hier kannst Du ein Attribut in der Teilnehmer-Tabelle anlegen, und Deine Oma würfelt aus, wer in welche Gruppe gehört. (Ich nehme immer die Oma, um zu sagen, dass es kein an der Studie Beteiligter ist, um einen noch so kleinen Bias auszuschleßen)

B. Mit oder ohne Teilnehmer-Tabelle
3. Die Gruppen werden definiert durch Antworten auf bestimmte Fragen.
Beispiel:
Gruppe1: Frage 1=Ja
Gruppe2: Frage 1=Nein UND Frage2=Ja
Gruppe3: Frage 1=Nein UND Frage2=Nein

4. Die Gruppen werden per Zufall gebildet.
Hier wirst Du also am Anfang der Studie eine Zufallszahl von 1-3 erzeugen und den Ablauf danach steuern.

Vor- und Nachteile:
1. Weder - noch, da Du hier sowieso festgelegt bist; Gruppengröße kann also unterschiedlich sein. Aber das ist auch ein Ergebnis.
2. Sollte es sich zeigen, dass aus irgendwelchen Gründen eine Gruppe weniger Lust hat zu antworten als die anderen, kannst Du schlecht gegensteuern. Im Grunde müsstest Du in der Teilnehmer-Tabelle einige Teilnehmer umswitchen von einer in die andere Gruppe
3. Weder - noch, da Du die Antworten ja nicht beeinflussen kannst. Gruppengröße kann also unterschiedlich sein.
4. Hier bevorzuge ich z.B. eine Zufallszahl von 1-99; Gruppe 1: 1-33, Gruppe 2: 34-66, Gruppe 3: 67-99.
Sollte es sich dann zeigen, dass eine Gruppe etwas überrepräsentiert ist, kann man leicht korrigierend eingreifen:
Gruppe 1: 1-45, Gruppe 2: 46-70, Gruppe 3: 71-99. als Beispiel

Also, wenn Du Dein Design zeigst, sagen wir Dir die beste Lösung.

Joffm


Volunteers are not paid.
Not because they are worthless, but because they are priceless
Letzte Änderung: 3 Monate 3 Wochen her von Joffm.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Monate 2 Wochen her - 3 Monate 2 Wochen her #185144 von Aljosha
Aljosha antwortete auf Generelle Fragen
Hallo Holch & Joffm,
vielen Dank für Eure ausführlichen Antworten! Das hat mir schon sehr geholfen, allerdings ist leider schon wieder eine neue Fragen aufgekommen:


1) Wie ist es möglich bei einer Matrix mit 5 bzw. 7 Items einzustellen, dass eine nicht beantwortete Frage mit einer Punktzahl von 3 bewertet wird, zwei unbeantwortete Fragen jedoch dazu führen, dass eine Skala nicht mehr ausgewertet werden kann?

LG Aljosha
Letzte Änderung: 3 Monate 2 Wochen her von Aljosha.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Monate 2 Wochen her #185212 von Joffm
Joffm antwortete auf Generelle Fragen
Naja,
ich würde jetzt einfach die Fragen zählen, die nicht beantwortet sind.

Aber ich verstehe auch die Frage nicht.
Du sprichst von "Matrix", dann aber von Frage (Ist das eine Teilfrage der Matrix?) und zuletzt von Skala.
Also, da solltest Du bitte einmal ein Beispiel als *.lss schicken.
(Das hatte ich ja schon enmal gesagt)

Bis dann
Joffm


Volunteers are not paid.
Not because they are worthless, but because they are priceless

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Jetzt loslegen!

Melden Sie sich jetzt an, und erstellen Sie in wenigen Minuten Ihre erste Umfrage.

Account einrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter für alle Neuigkeiten rund um LimeSurvey
captcha